Anruf: +370 5 261 51 34, +370 656 43284|info@bernardinuhouse.com
Über Litauen 2017-06-04T01:20:11+00:00

Über Litauen

Amtliche Bezeichnung Lietuvos Respublika (Republik Litauen)
Einwohnerzahl 3 500 000 (2001 m.)
Fläche 65 301 km2
Hauptstadt Vilnius
Amtssprache Litauisch
Religion Römisch-katholisch
Währung 1 Euro
Nationalfeiertag Der 16. Februar

Litauen ist der südlichste der drei baltischen Staaten. Litauen grenzt im Norden an Lettland, im Osten und Südosten an Weißrussland, im Süden an Polen und im Südwesten an das russische Gebiet Oblast Kaliningrad(Russland). Im Westen liegt die Ostsee. Das Hügelland im Osten des Landes geht in die Ebenen der  Zentralregionen  Litauens  über und endet im Westen mit einem Dünenstreifen an der Ostsee. Baltische Völker ließen sich auf dem heutigen Territorium Litauens etwa im 7./2. Jh. v. Ch. nieder. Litauen wurde 1236 durch den Großfürsten Mindaugas (gewaltsam) vereinigt, der nach 17 Jahren zum ersten König Litauens gekrönt wurde. Im Westen konnte Litauen sich gegen die Vorstöße der Ordensritter widersetzen und 1385 wurde zwischen Polen und Litauen eine Union gebildet. In dieser Zeit waren die Litauer die letzten der Europäer, die das Christentum angenommen haben. Anfang 1400 wurde Litauen unter Herrschaft des litauischen Großfürsten Vytautas zum mächtigsten Staat in ganz Europa: das Herrschaftsgebiet Litauens erstreckte sich bis an die Ufer des Schwarzen Meeres Ca. 1795, als das Land an das Zarenrussland angebunden war, wurde der Einfluss von Polen immer größer. 1918 m. hat Litauen die Unabhängigkeit verkündet, aber 1920 wurde der Kreis Vilnius durch polnische Streitkräfte besetzt. In der Zwischenkriegszeit wurde Kaunas zur “vorübergehenden Hauptstadt” Litauens.

crossesDie Unabhängigkeit dauerte nur bis 1940, als Litauen durch die Sowjetunion okkupiert wurde. 1941, nach dem Einmarsch der Nazis in Litauen, wurden 250 000 (90 Prozent) Juden ermordet.

nida1

1944 hat die sowjetische Rote Armee Litauen wieder zurückerobert und erneut eine kommunistische Regierung eingesetzt und Litauen zur Sowjetrepublik gemacht. Ca. 700 000 Litauer wurden nach Sibirien verbannt, in Gefängnisse gesperrt oder erschossen. 1990 hat Litauen als erste von den drei baltischen Staaten die Unabhängigkeit wiedererhalten. Am 13. Januar des nächsten Jahres – am Blutigen Sonntag – haben die sowjetischen Streitkräfte in Vilnius 14 unbewaffnete Zivilisten ermordet. Erst im August 1911 hat Litauen endlich seine wahre Unabhängigkeit wiedererlangt.

Litauen ist eine Republik, jedoch der Präsident hat nach der Verfassung des Staates mehr Befugnisse im Vergleich zu den Präsidenten der Nachbarländer Estland und Lettland. Das litauische Parlament „Seimas” besteht aus 141 Parlamentariern.

Die litauische Wirtschaft wächst allmählich. Die Inflation hat sich bis auf 13 Prozent reduziert (1996 m.). Der Wärungskurs ist stabil. Ausländische Investitionen werden immer höher und die Industrie wächst.

Litauen, wie auch andere baltische Staaten, hat alte Traditionen der Volkskultur, besonders in der Musik, im Chorsingen und in der Folklore.

VERKEHR

Luftverkehr

In Litauen gibt es drei internationale Flughäfen – in Vilnius, Kaunas und Palanga. Ein Flug nach Litauen ist unter Abstimmung/Verbindung der Fluglinien und sonstigen Verkehrsmitteln auch über Nachbarländer möglich.

Seeverkehr

Der Seehafen Klaipeda ist das ganze Jahr eisfrei. Er ist der größte Hafen in den baltischen Ländern. Es gibt sechs Linienfährschiffe für den Personenverkehr und Güterverkehr. Von Klaipeda aus kann man andere große Städte Litauens und die der anderen baltischen Nachbarländer mit einem PKW, einem Linienbus oder mit dem Zug erreichen.

Straßenverkehr

Die Straßen in Litauen gelten als die besten in den baltischen Staaten. Es wird die internationale Strasse „Via Baltica” gebaut, die Helsinki mit Warschau verbindet und durch alle drei baltischen Staaten führt. Die Verkehrsanbindungen der lokalen und internationalen Busnetze sind in Litauen gut entwickelt.

Eisenbahn

Nach Litauen kann man auch mit der Eisenbahn fahren.